14.02.2020
Valentin-Überraschung im Kulturstadel Lauterhofen

Besonders begrüßen durften die FW Lauterhofen den Landratskandidaten Sebastian Schauer, Oberbürgermeister der Stadt Neumarkt, Thomas Thumann, sowie Kreisvorsitzenden Günter Müller.

Amtierender Bürgermeister Ludwig Lang übernahm die Begrüßung und bedankte sich auch im Namen der Marktgemeinderatskandidaten für das Kommen. Zu Beginn der Veranstaltung blickte Lang auf seine letzte Amtszeit zurück und ist zum jetzigen Zeitpunkt um viele Erfahrungen reicher geworden. Sein letztes Wahlergebnis gibt ihm die nötige Kraft und Motivation auch in der kommenden Amtsperiode wieder mit Freunde sein Amt auszuführen. Sein Rückblick galt verschiedenen Projekten wie etwa dem Straßenausbau und der Sanierung von Gemeindeverbindungsstraßen. Besonders betonte er auch die Investition in die Ausstattung der gemeindlichen Feuerwehren mit ca. 800.000 €, was definitiv eine gute Investition für die Sicherheit der Bürger darstellt oder auch das Investieren in den Bildungsbereich; so wird mit der Sanierung der Mittelschule ein offener Ganztagesbereich geschaffen, sodass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleistet werden kann. Erfreuliche Nachrichten waren für Lang auch der Anstieg der Geburten in der Marktgemeinde oder die Ausweisung neuer Bauplätze mit 34 neu entstandenen Flächen. Auch die Rücklagen konnten von 2 auf 6 Millionen Euro verdreifacht werden, trotz der sinnvollen und zukunftsweisenden Investitionen. Dank des integrierten städtebaulichen Konzeptes können Projekte, wie beispielsweise die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes „Alte Mälze“ oder auch der Ausbau des Freizeitparks am Regens-Wagner-Gelände, realisiert und dementsprechend gefördert werden. Des Weiteren wird mit dem Projekt „Quellenreich“, bei dem die Kommunen Lauterhofen, Velburg, Pilsach und Neumarkt zusammenarbeiten, ein weiterer wichtiger Faktor im Freizeitbereich unterstützt und Ziele wie Entschleunigung des Alltags, Fachtourismus und Energiezukunft gestärkt.

Bei zünftiger Musik und gemütlichem Beisammensein ließen die Freien Wähler Lauterhofen zum Abschluss der Veranstaltung dann auch anlässlich des Valentinstages Rosen „regnen“, nicht nur zur Freude der weiblichen Gäste.